Werte, Glaube & Erziehung

Leitsätze

  1. Wir sind eine Schule, in der Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten mit vielfältigen Lebensgeschichten, Migrations-, Sprach- und Glaubenserfahrungen gemeinsam leben, lernen und lehren.
  2. Auf der Basis der christlichen Werte und der sozialen Normen wollen wir Unterschiede achten und uns mit Verantwortung, Hilfsbereitschaft und Respekt begegnen.
  3. Wir legen Wert auf eine freundliche, fröhliche und vertrauensvolle Atmosphäre, damit sich alle Beteiligten angenommen fühlen.

Leitziele:

  • Wir akzeptieren uns gegenseitig.
  • Wir geben uns Raum, uns über unsere bisherigen Erfahrungen und Besonderheiten auszutauschen.
  • Wir verstehen Unterschiedlichkeit als Bereicherung.
  • Wir lösen Konflikte gewaltfrei und erziehen die Kinder zur selbstständigen Schlichtung ihrer Auseinandersetzungen.
  • Wir gehen respektvoll und offen miteinander um.
  • Wir begegnen uns auf Augenhöhe.
  • Wir achten auf Höflichkeit.
  • Wir helfen und unterstützen uns gegenseitig.
  • Wir legen Wert auf einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und eine gesundheitsfördernde Lebensweise.
  • Wir vermitteln christliche Werte und erziehen die Kinder zu religiöser Toleranz.
  • Wir nutzen die natürliche Neugier der Kinder sowie das Bedürfnis nach Struktur, damit sie mit
  • Freude lernen können.
  • Wir achten auf Ordnung und Sauberkeit.
  • Wir respektieren die individuellen Persönlichkeiten und fördern gesellschaftlich
  • verantwortungsvolles Handeln.       

Qualitätsversprechen

  • Wir stärken durch Klassen- und Schulfeste das Gemeinschaftsgefühl und ermöglichen einen Austausch und ein Kennenlernen.
  • Wir stärken das soziale Miteinander und die Klassengemeinschaft durch Gruppenspiele.
  • Wir führen zu Beginn jedes Halbjahres unser Training „DiMiDo“ zur Förderung des Arbeits- und Sozialverhaltens durch.
  • Wir lösen Streit nach dem Bensberger Modell.
  • Wir bilden die Kinder des 4. Schuljahres zu Streitschlichtern aus.
  • Wir führen den Klassenrat in allen Klassen durch, um die Schülerinnen und Schüler am Klassenleben zu beteiligen.
  • Wir haben einheitliche Klassen- und Schulregeln.
  • Wir haben in jeder Klasse ein Ampelsystem, das für die Einhaltung der Klassenregeln genutzt wird.
  • Wir nutzen in jeder Klasse ein Helfersystem, um die Dienste innerhalb einer Klasse zu organisieren.
  • Wir wählen in jeder Klasse eine/n Klassensprecher/in.
  • Wir nutzen wiederkehrende Rituale (z.B. Tagesplan) im Tagesverlauf.
  • Wir besuchen regelmäßig Gottesdienste und planen diese zum Teil im Religionsunterricht.
  • Wir orientieren uns bei der Gestaltung des Schullebens am Kirchenjahr (Erntedank, St. Martin, etc.).